Betriebszeiten für Maschinen und Geräte im Freien

Zurückschneiden von Bäumen; Hecken und Sträuchern

Die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. BimSchV) gilt für 57 unterschiedliche Geräte- und Maschinenarten von Baumaschinen – wie etwa Betonmischer und Hydraulikhämmer – über Bau- u. Reinigungsfahrzeuge, darunter Transbetonmischer und Kehrmaschinen, bis hin zu Landschafts- und Gartengeräten, wie Kettensägen, Laubbläser und Rasenmäher. Über die Vergabe der EU hinaus enthält die deutsche Lärmschutzverordnung Regelungen, die den Gebrauch der Maschinen und Geräte in bestimmten empfindlichen Bereichen einschränken, etwa in Wohngebieten, an Sonn- und Feiertagen sowie während der Abend- und Nachtzeiten.

Rasenmäher

Dürfen nicht an Sonn- und Feiertagen und an Werktagen nicht in der Zeit von 20.00 bis 7.00 Uhr betrieben werden. Es spielt keine Rolle, ob der Rasenmäher mit Verbrennungs- oder Elektromotor betrieben wird. Sogenannte lärmarme Rasenmäher oder Maschinen mit Umweltzeichen dürfen auch nicht länger betrieben werden.

Heckenscheren, tragbare Motorkettensägen, Beton- und Motorölmischer, Rasentrimmer/Rasenschneider, Vertikutierer, Schredder/Zerkleinerer (sog. Häcksler)

dürfen nicht an Sonn- und Feiertagen und werktags nicht zwischen 20.00 und 7.00 Uhr betrieben werden.

Freischneider, Laubbläser, Laubsammler, Grastrimmer/Graskantenschneider

-Geräte mit dem EG-Umweltzeichen dürfen nicht an Sonn- und Feiertagen und werktags nicht zwischen 20.00 und 7.00 Uhr betrieben werden.

-Geräte ohne EG-Umweltzeichen dürfen nicht an Sonn- und Feiertagen und an Werktagen nur von 9.00 bis 13.00 und von 15.00 bis 17.00 Uhr betrieben werden.

 

Wer vorsätzlich oder fahrlässig gegen diese Verordnung verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit im Sinne des § 62 Abs. 1 Nr. 7des Bundes-Immissionsschutzgesetzes und wird mit einer empfindlichen Geldbuße belegt.

 

Eine Empfehlung der Gemeindeverwaltung:

Bemühen Sie sich um ein gutes Verhältnis zu Ihrer Nachbarschaft. Mähen Sie nicht in der Mittagspause und nehmen Sie generell ein wenig Rücksicht auf die Lebensgewohnheiten Ihrer Nachbarschaft.

drucken nach oben