Einbeziehungssatzung „Am Geisenberg“; Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Einbeziehungssatzung Geisenberg

Vollzug des Baugesetzbuchs

 

Einbeziehungssatzung „Am Geisenberg“

 

Ergänzung zur Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung

 

Wie Sie den Bekanntmachungen im Amts- und Mitteilungsblatt der Gemeinde Sailauf vom 21. Februar und vom 28. Februar 2020 entnehmen konnten, liegen die Entwürfe der Pläne mit den zugehörigen Unterlagen während der Dienstzeit im Rathaus öffentlich aus.

Angesichts der Bedrohung durch das Corona-Virus ist der Parteiverkehr im Rathaus jedoch seit dem 17. März 2020 nur noch eingeschränkt möglich.

 

Deshalb wird die öffentliche Auslegung bis zum 08. Mai 2020 verlängert.

 

Wir empfehlen Ihnen, sich vorrangig auf der Homepage der Gemeinde Sailauf über die Planinhalte zu informieren.

Zusätzlich steht Ihnen Baureferent Thomas Schmitt gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Sie können ihn unter 06093-973332 zu den Plänen befragen oder einen Termin zur Einsichtnahme mit ihm vereinbaren.

 

Der Entwurf der Einbeziehungssatzung „Am Geisenberg“ in der Fassung vom 17. Februar 2020 mit Begründung liegt bei der Gemeinde Sailauf, Rathausstraße 9, 63877 Sailauf im Bauamt Zimmer 5.1 und 5.2 vom 09. März 2020 bis einschließlich 14. April 2020 während der Dienstzeit (montags bis freitags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr) öffentlich aus.

 

Für die Aufstellung der Einbeziehungssatzung findet das vereinfachte Verfahren gemäß § 13 Abs. 2 Nr. 2 und Nr. 3 BauGB entsprechende Anwendung. 

 

Der zukünftige Geltungsbereich der Einbeziehungssatzung „Am Geisenberg“ ist aus der beigefügten Anlage ersichtlich.

 

Stellungnahmen zu dem Entwurf können während der genannten Frist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag gemäß § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) zur Einleitung einer Normenkontrolle unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Die Unterlagen finden Sie hier:

 

Geisenberg Plan (Stand 20.02.17)

 

Geisenberg Begründung (Stand 20.02.17)

 

 

 

 

Einbeziehungssatzung Geisenberg

drucken nach oben