Ende des kostenlosen Corona-Testangebots

Corona Schnelltestangebot

Corona Test

Der Bund hat das Angebot kostenloser Bürgertests für alle mit Wirkung vom 11. Oktober 2021 beendet.

 Aus diesem Grund sind seit Montag keine Schnelltests mehr an den dezentralen Schnelltest-Stellen im Landkreis möglich und auch der Schnelltest-Bus fährt seitdem nicht mehr.

 Das bedeutet: künftig können sich asymptomatische Personen nur dann testen lassen, wenn sie die Kosten für den Test selbst übernehmen.

 

Die gemeinsame Teststrecke von Stadt und Landkreis Aschaffenburg auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz bleibt allerdings derzeit weiter in Betrieb, um denjenigen weiterhin kostenlose Tests zu ermöglichen, die nach der Testverordnung des Bundes hierzu berechtigt sind. Dabei sind die Berechtigungsgründe nachzuweisen.

 

Nicht berechtigte Personen können sich unter anderem kostenpflichtig in Apotheken testen lassen.

 

Neue Regelungen bei Corona-Testangeboten seit dem 11. Oktober 2021

 

Nach der Testverordnung des Bundes stehen die kostenlosen Tests insbesondere den folgenden Personen zur Verfügung:

 

  • berechtigt für kostenlosen Schnelltest:

            - Personen, die beim Test noch nicht zwölf Jahre alt sind oder deren zwölfter Geburtstag nicht
               länger als drei Monate zurück liegt

            - Personen, für die der Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist

            - Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können oder in den letzten
              drei Monaten nicht geimpft werden konnten (z. B. wegen Schwangerschaft im ersten Drittel)

            - Personen, die in Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

              arbeiten oder diese besuchen

            - bis 30.11.2021: zum Zeitpunkt der Testung Studierende, bei denen eine Schutzimpfung mit
              anderen als den vom Paul-Ehrlich-Institut im Internet unter der Adresse
              http://www.pei.de/impfstoffe/covid-19 genannten Impfstoffen erfolgt ist

            - bis 10.12.2021: Stillende, um ihnen beide Impfungen zu ermöglichen

            - bis 31.12.2021: sämtliche Minderjährige

            - bis 31.12.2021: zum Zeitpunkt der Testung Schwangere

           

  • berechtigt für kostenlosen PCR-Test:

            - Personen mit einem positiven Schnelltest

            - vom Gesundheitsamt zum Test aufgeforderte Personen (z. B. Kontaktpersonen)

            - Personen mit Warnung durch die Corona-Warn-App (Statusanzeige „erhöhtes Risiko“)

 

Grundsätzlich sind ein Lichtbildausweis sowie die Nachweise über den Berechtigungsgrund vorzulegen, so etwa ein Schreiben des Gesundheitsamtes, ein ärztliches Zeugnis oder die Corona-Warn-App-Meldung.

Eine vorherige Terminvereinbarung bei der Teststrecke auf dem Aschaffenburger Volksfestplatz unter Tel. 06021/394-889 ist erforderlich.

 

 

Für nicht berechtigte Personen bieten folgende Apotheken in der näheren Umgebung kostenpflichtige Tests an:

 

Linden-Apotheke Laufach, Hauptstr. 1 a, 63846 Laufach, Tel. 06093/592

Hubertus-Apotheke Hösbach, Hauptstr. 99, 63768 Hösbach, Tel. 06021/51532

St. Nikolaus-Apotheke Goldbach, Aschaffenburger Str. 76, 63773 Goldbach, Tel. 06021/53942

Franken-Apotheke Goldbach, Aschaffenburger Str. 148, 63773 Goldbach, Tel. 06021/54540

Kreuz-Apotheke Schöllkrippen, Aschaffenburger Str. 11, 63825 Schöllkrippen, Tel. 06024/1071

Linden-Apotheke Schöllkrippen, Holzgasse 1, 63825 Schöllkrippen, Tel. 06024/1530

 

Die Terminvergabe erfolgt über die jeweilige Apotheke.

Die Kosten für den Schnelltest liegen zwischen 11,50 € und 15 €.

 

Weitere kostenpflichtige Testangebote von Apotheken sind unter www.kreiskarte-ab.de zu finden.

Auf der Seite des Bayerischen Gesundheitsministeriums können Sie sich über die Bayerische Teststrategie und -angebote informieren: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/bayerische-teststrategie/

 

Aktuelle Maßnahmen und Zahlen, sowie weitere Informationen rund um Corona finden Sie unter: www.corona-ab.de

 

 

 

 

drucken nach oben