Information zur Einführung der getrennten Abwassergebühr

Rathaus

Aus rechtlichen Gründen ist die Gemeinde Sailauf verpflichtet, die gesplittete Abwassergebühr einzuführen. Die bisher einheitliche Abwassergebühr, die sowohl die Kosten der Behandlung und Ableitung von Schmutzwasser wie auch die Kosten des Niederschlagswassers von Dachflächen, Einfahrten usw. abdeckt, wird zum 01.01.2019 in eine Schmutzwassergebühr und eine Niederschlagswassergebühr aufgeteilt.

Mit der Niederschlagswassergebühr wird keine neue oder zusätzliche Gebühr erhoben, es wird lediglich die bestehende Gebühr, entsprechend der tatsächlichen Inanspruchnahme der öffentlichen Entwässerungsanlage, nach Art und Umfang der Benutzung verursachergerecht aufgeteilt

 

Grossansicht in neuem Fenster: Abwasser

 

Für die erforderliche Datenerhebung (Niederschlagswassergebühr) erhalten alle betroffenen Grundstückseigentümer im Voraus einen Erhebungsbogen mit dem Flächenaufmaß ihres Grundstückes zusammen mit einem Informationsblatt. Darüber hinaus bieten wir zwei

Bürgerinformationsveranstaltungen

am Montag, den 05.11.2018, um 19.00 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus in Eichenberg

und

 

am Dienstag, den 06.11.2018, um 19.00 Uhr

im Bürgerzentrum in Sailauf

 

an.

 

Hier erhalten Sie Informationen zum Berechnungsverfahren und zur Flächenermittlung aus erster Hand. Das mit der Einführung der getrennten Abwassergebühr beauftragte Fachbüro Dr. Schulte | Röder Kommunalberatung aus Veitshöchheim wird anwesend sein.

Zusätzlich finden spezielle Bürgersprechstunden statt, in denen Einzelfragen geklärt werden können:

Eichenberg – Dorfgemeinschaftshaus, Hauptstraße 61

 

am Dienstag, den    06.11.2018             9.30 Uhr – 12.30 Uhr u. 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

 

Sailauf – Rathaus, Rathausstraße 9

 

am Mittwoch, den  07.11.2018             9.30 Uhr – 12.30 Uhr u. 14.00 Uhr – 17.00 Uhr,

am Donnerstag, den 08.11.2018          9.00 Uhr – 12.30 Uhr u. 14.00 Uhr – 18.00 Uhr,

am Freitag, den        09.11.2018             8.30 Uhr – 12.00 Uhr

 

Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, sich im Vorfeld der geänderten Gebührenabrechnung zu informieren und wirken Sie bei der Flächenermittlung Ihres Grundstückes mit.

drucken nach oben