Regionalbudget 2023 - Projektideen entwickeln

Logo Wespe

Das Regionalbudget der WESPE hat sich in den letzten Jahren als großer Erfolg herausgestellt. Zahlreiche Kleinprojekte konnten schon mit einem Zuschuss von 80 % der Nettokosten, maximal jedoch 10.000 € gefördert werden.

 

Auch für das Jahr 2023 wird es wieder ein Regionalbudget in Höhe von 100.000 € geben, mit dem Projekte im WEstSPEssart bezuschusst werden können. Da die Maßnahmen immer bis spätestens 20. September des Förderjahres abgeschlossen sein müssen, der Beginn jedoch erst nach der Förderzusage erfolgen kann, war der Zeitraum für die Umsetzung in der Vergangenheit immer knapp bemessen. Um diese Situation zu verbessern, sollen die Projektträger im Jahr 2023 bereits im Januar beginnen können. Dies setzt jedoch voraus, dass das gesamte Bewerbungs- und Auswahlverfahren noch in diesem Jahr ablaufen muss.

 

Bisher sind noch keine weiteren Details bekannt. Es lohnt sich für alle Vereine und Privatpersonen jedoch schon, mögliche Projektideen zu entwickeln und gegebenenfalls Details mit dem Vorstand oder anderen Behörden (Denkmalschutz, Umweltschutz etc.) abzustimmen, damit es schnell gehen kann, sobald der Projektaufruf gestartet wird. Schließlich gilt bei der Projektauswahl wie immer: Bei Punktgleichstand zählt der Zeitpunkt des Eingangs der Förderanfrage.

 

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Fördermittel für das Regionalbudget werden zu 90 % vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten gestellt. Das Programm war auf vier Jahre angelegt, die mit dem Jahr 2023 zu Ende gehen. Ob es das Regionalbudget ab dem Jahr 2024 noch geben wird, ist derzeit ungewiss.

drucken nach oben